Hochwasserrückhaltebecken Wippra

Projektstand

Status

  • in der Umsetzung

HRB Wippra - im Februar 2019
HRB Wippra - im Februar 2019

abgeschlossene Maßnahmen

Kompensation Naturschutz

  • Pegelhausverkleidung und Sicherung von Quartierbäumen als Artenschutzmaßnahme für Fledermäuse
  • Waldaufforstung von 5,3 ha bei Harzgerode
  • Schaffung ökologischer Durchgängigkeit durch neue Wegedurchlässe Wolfsberger Wipper
  • Renaturierung eines Thyraaltarms in Höhe Untermühle bei Uftrungen
  • punktuelle Verbesserung der Gewässerstruktur zur Aufwertung an 2 Abschnitten (3 km) in der Thyra
  • Verbesserung der Gewässerstruktur eines ca. 240 m langen Gewässerabschnittes der Wolfsberger Wipper mit Anlage von Auwald

bauvorbereitend

  • Ersatzneubau Wipperbrücke in Eckardtstraße
  • Abriss des Wasserwerks

In Vorbereitung

Kompensation Naturschutz

  • Herstellung eines weiteren naturnahen ca. 1150 m langen Gewässerabschnittes an der Wolfsberger Wipper sowie Initiierung von Auwald auf den angrenzenden Flächen

im Bau

  • Absperrbauwerk (Damm und Komplexbauwerk): Einbau von ca. 6 m Erdstoffen bis zur Erreichung der endgültigen Dammhöhe
  • Kompensationsmaßnahme 6: Herstellung eines naturnahen Gewässerabschnitts an der Thyra (mit einer Länge von ca. 500 m)

Werdegang

  • Ende 2002 Übertragung Vorhaben auf TSB
  • 2003 - 2006 Planung
  • 01/2006 Einreichung der Genehmigungsunterlagen, Beginn Planfeststellungsverfahren mit Auslegung in Gemeinden, Beteiligung Behörden und anerkannter Naturschutzverbände
  • 05/2011 Einreichung ergänzender Planfeststellungsunterlagen
  • 2011 / 2012 erneute Beteiligung Öffentlichkeit, Behörden, Naturschutzverbände, Anhörungen und Erörterungen
  • 06/2012 Zulassung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns nach §17 WHG
  • Planfeststellungsbeschluss vom 10.12.2013 erhält Bestandskraft am 18.02.2014
  • 2014 Beginn der Bauarbeiten nach europaweiter Ausschreibung
  • 25.09.2014 Grundsteinlegung durch Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Herrn Dr. Aeikens

Seitenentnahmen im Wippertal - Bodenentnahmestellen für den Absperrdamm

Projektstand

Status

  • Gewinnung Gestein laufend

Werdegang

  • 2005 / 2006 Erkundung Seitenentnahmen
  • 2007 - 2008 Fachplanung, Abbauplanung
  • 11/2008 Prüfung der Befreiung des Vorhabens von der Umweltverträglichkeitsprüfung
  • 2009 - 2013 Ergänzung Fachplanung, Abbauplanung, Erarbeitung naturschutzfachlicher Unterlagen
  • 11/2013 Eröffnung der Genehmigungsverfahren
  • 12/2014 Erteilung des vorzeitigen Maßnahmebeginns zur Erschließung der Seitenentnahmen – dagegen Klage durch NABU Sachsen-Anhalt
  • Abschluss Kompromiss mit NABU: Dichtungsmaterial als Liefermaterial
  • 2015 Überarbeitung Genehmigungsplanung
  • 12/2015 Einreichung der überarbeiteten Genehmigungsunterlagen
  • 09/2016 Genehmigung Seitenentnahme (rechtskräftig)