Hochwasserrückhaltebecken Straßberg

Projektstand

Status

  • im Planfeststellungsverfahren, die Beschlussfassung wird erarbeitet

Werdegang

  • Ende 2004 Übertragung Vorhaben auf TSB
  • 2005 - 2009 Vermessung, Baugrunduntersuchung, Erarbeitung Fachplanung und naturschutzfachliche Planung, Erstellung Fachgutachten
  • 2009 - 2012 mehrfache Vollständigkeitsprüfungen der Planung durch Genehmigungsbehörde
  • 2009 - 2013 mit den Ergebnissen der Vollständigkeitsprüfung sowie aufgrund der Aktualisierung der Gesetze und der Veröffentlichung des FFH-Managementplanes erfolgte die Ergänzung und Anpassung der Planung, Nacherfassungen und Bestandsüberprüfungen Flora und Fauna (verschiedene Artengruppen z.B. Fische, Falter, Fledermäuse, Amphibien, Reptilien und Brutvögel) sowie die Aufarbeitung der Planrechtfertigung und Alternativenprüfung für das HRB Straßberg und das Gesamtkonzept Hochwasserschutz Selke
  • 10/2013 Einreichung der Genehmigungsunterlagen Beginn Planfeststellungsverfahren mit Auslegung in Gemeinden, Beteiligung der Behörden und anerkannter Naturschutzverbände
  • ab Ende 2014 Erarbeitung der 1. Planergänzung unter besonderer Beachtung der naturschutz- und wasserrechtlichen Anforderungen, u. a. Erstellung weiterer Gutachten
  • seit Juni 2017 Moderationsprozess mit allen Akteuren (\"Selke-Dialog\")
  • Januar 2018 \"Selke-Dialog\" fasst den Beschluss der Fortführung des Planfeststellungsverfahrens
  • Mai 2018 Auslegung der Genehmigungsplanung in der Fassung der 1. Planergänzung (erneutes Anhörungsverfahren)
  • derzeit noch im Planfeststellungsverfahren, die Beschlussfassung wird erarbeitet